Gelblau – das Deutsch-Ukrainische Magazin

Auch, wenn es in der Vergangenheit regelmäßig Versuche gab, ein ukrainisches Medium zu etablieren, ist Gel[:b]lau das erste deutsch-ukrainische Magazin seiner Art. Der Anspruch der Gründer, die im Übrigen ausgebildete Medien- und Marketing-Spezialisten*Innen sind, war es, ein qualitativ hochwertiges Produkt zu erschaffen, der nicht nur durch seinen Content, sondern auch durch einzigartiges Design das Publikum begeistern würde.

Welche Ziele verfolgt Gelblau?

Das Ziel des Magazins ist, sowohl die ukrainische Kultur und Tradition aufrechtzuerhalten sowie zu pflegen, als auch die deutsche Kultur unter den Ukrainern zu popularisieren und
den deutschen Alltag näher zu bringen.

Wer steht hinter Gelblau?

Heute arbeiten professionelle Journalisten, Verleger, Illustratoren und Designer am Magazin mit – ehrenamtlich. Das Engagement führt zu einer steigenden Popularität des Magazins sowohl in Deutschland, als auch in der Ukraine.

Worüber schreibt Gelblau?

Auf den 64 Seiten stellt Gel[:b]lau die interessanten Persönlichkeiten, Artikel über die deutschen und ukrainischen Traditionen, Aktivitäten, Festivals, Sehenswürdigkeiten, Alltag und Lifestyle vor. Jede Ausgabe ist einem bestimmten Thema gewidmet, welches in Detail beleuchtet wird. Fast alle Artikel sind sowohl auf Ukrainisch, als auch auf Deutsch verfügbar. Die wenigen Ausnahmen bilden i. d. R. Lesetipps sowie Comics.

Wie kann ich Gelblau lesen?

Über die Website https://gelblau.net kann eine digitale Version heruntergeladen werden und eine gedruckte Version bestellt werden. Eine limitierte Anzahl an Exemplaren wird regelmäßig dem Konsulat der Ukraine in München bereitgestellt.
Webseite: gelblau.net
Facebook: fb.com/gelblau.ua/
Youtube-Kanal: www.youtube.com/c/Gelblau
#alleswirdgelblau!