Loading Events

« All Events

“20 Tage in Mariupol” – Filmvorführung und Podiumsdiskussion

April 18, 18:00 - 20:00

8€ – 11€
Als die Belagerung Mariupols durch die russischen Invasionstruppen beginnt, verlassen die meisten Pressevertreter*innen die ukrainische Hafenstadt. Als einzige internationale Reporter*innen vor Ort halten Filmemacher Mstyslav Chernov, der Fotograf Evgeniy Maloletka und die Produzentin Vasilisa Stepanenko entscheidende Kriegsbilder fest. Der Film von Pulitzer-Preisträger Mstyslav Chernov basiert auf dessen persönlichen Berichten und zeigt eindringlich den Heldenmut von Nachrichtenjournalismus in Konfliktgebieten.
Der Film wurde mit einem Oscar als „Bester Dokumentarfilm“ ausgezeichnet.
MIT:
Klaus Gestwa, Professor für Osteuropäische Geschichte und Direktor des Instituts für Osteuropäische Geschichte und Landeskunde an der Eberhard Karls Universität Tübingen
Kateryna Ilchenko, IT-Unternehmerin aus Mariupol, die die Belagerung miterlebt hat; aktuell Dozentin an der Arden University Berlin.
Moderation: Afina Albrecht, Ukrainisches Atelier für Kultur und Sport e.V.
Eine Kooperation des Ukrainischen Ateliers für Kultur und Sport Stuttgart und der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg.

Link zu Tickets: hier

Triggerwarnung: Bitte beachten Sie, dass die Inhalte des Films für manche Zuschauer*innen bedrückend sein können.

Venue

atelier am bollwerk
Hohe Str. 26 ·
Stuttgart, 70176 Deutschland
+ Google Map